Achtsamkeit und Balance

Kleine Achtsamkeitsübung für Läufer

Das Bild zeigt eine kleine Achtsamkeitsübung für Läufer, die du vor, während und nach dem Joggen nutzen kannst. Copyright: www.achtsam-engagiert.de

In meinem letzten Blog-Post habe ich über Einsamkeit geschrieben und Tipps geteilt,was man dagegen tun kann. Heute teile ich einen weiteren Tipp, zu dem mich mein Onkel Mario (@mr.hndls.runs) inspiriert hat. Den möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten 🙂

Schlecht drauf? Probiere diese kleine Achtsamkeitsübung

Es ist eine kleine Achtsamkeitsübung für Läufer, die man für jedes unangenehme Gefühl nutzen kann – egal ob Einsamkeit, Wut, Enttäuschung oder sonst was. Die Übung geht so:

1) Vor dem Lauf: Stell deinen Timer auf 2 Minuten und mache einen kleinen Check-in in dir selbst: Auf einer Skala von 1-10, wie stark ist das unangenehme Gefühl? Wo genau im Körper fühlst du es? Wie fühlt es sich an?
2) Während des Laufs: Mache entweder eine Mindful-Running-Einheit oder lasse dir und deinen Gedanken freien Lauf. Ich laufe mir negative Energie am liebsten mit Musik weg.
3) Nach dem Lauf: Mache einen zweiten Check-in: Wie geht es dir jetzt? Wie stark ist das Gefühl auf einer Skala von 1-10? Was hat sich verändert?

Wenn du weitere Tipps erfahren willst, was du gegen Einsamkeit tun kannst, schau gern auch nochmal in den Artikel über Einsamkeit.

Hat dir der Tipp geholfen? Dann freue ich mich über Feedback! Hast du noch weitere Tipps auf Lager? Dann gern her damit – in diesen Zeiten kann man nicht genug auf sich acht geben. Ich freue mich über einen Kommentar – entweder hier oder auf meinem Instagram-Account.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.