Mindset und Selbstvertrauen

Omas Weisheiten: Zitate einer bewundernswerten Frau

Das Bild zeigt das Sketchnote einer Oma / Rentnerin, welches symbolisch für meine Oma Hermine Schmitz steht - eine bewundernswerte Frau, von der ich hier einige Zitate zusammengefasst habe. Visualisiert von www.achtsam-engagiert.de

Die Quelle der Weisheit ist manchmal ganz nah: In meinem Fall finde ich sie nicht nur in meinem gut gefüllten Bücherregal, sondern auch in meiner Mappe mit alten Briefen. Seitdem ich damals zum Studium in eine andere Stadt gezogen bin, hat meine Oma Hermine Schmitz, von mir seit jüngsten Kindertagen „Oma Smatis“ genannt, Briefe für mich geschrieben. Darin hat sie viel über ihren Alltag geschrieben, über interessante Meldungen aus der Tages- und Kirchenzeitung sowie über ihre Vergangenheit.

Anlässlich ihres 91. Geburtstages veröffentliche ich einen ganz besonderen Artikel. Wer meinen Blog schon ein wenig verfolgt, weiß, wie sehr ich Zitate liebe. Heute habe ich aus den Briefen der letzten zehn Jahre meine Lieblingsweisheiten von Oma Smatis gesammelt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und ich danke meiner Oma von Herzen, dass sie mir immer noch so liebevolle Briefe schreibt, obwohl es für sie zunehmend beschwerlicher wird. Jeder einzelne ist ein Geschenk und eine Freude! Und ich danke dir, dass du mir erlaubt hast, diese persönlichen Worte von dir zu teilen. Oma, mit 91 Jahren bist du nun eine Aphoristikerin.

„Die schönsten ‚weisen‘ Sprüche standen früher im Poesiealbum“, hast du mir mal geschrieben. Nun stehen eine ganze Menge davon auch hier.

Alltagsweisheiten

Ich wünsche dir Menschen, mit denen du den Weg voll Vertrauen gehen kannst.

Hermine Schmitz

Die Uhr kann man anhalten, aber die Zeit läuft weiter.

Hermine Schmitz

Vorfreude ist die schönste Freude. Nimm alles mit, was dir geboten wird. Wer weiß, was uns die nächste Zeit bringt.

Hermine Schmitz

Du darfst dich nicht selbst unter Druck setzen, denn seelische Belastungen schaden der „Schönheit“.

Hermine Schmitz

Nur wer sich selbst gut kennt, kann andere Menschen verstehen.

Hermine Schmitz

Wenn mir ein Missgeschick passiert, lache ich lauthals über mich selbst. Lachen ist gesund, aber genauso schimpfe ich auch mit mir und sage böse Worte. Das befreit, es hört mich ja keiner.

Hermine Schmitz

Ich danke jeden Tag. Das ist in meinem Alter, finde ich, angebracht.

Hermine Schmitz

Bleibe immer mit den Füßen auf dem Boden der Tatsachen. Das sind Worte, die mir mein Vater schon mit auf den Weg gab.

Hermine Schmitz

Heute ist Neujahr. Was wird es uns bringen? Hinter 365 Tagen steht ein großes Fragezeichen. Vorsätze habe ich in meinem Alter keine, aber viele Wünsche. Ich denke positiv und lasse mir vom Alltag nicht die Pistole auf die Brust setzen.

Hermine Schmitz

Quellen des Glücks

Meine Parole ist, denke immer positiv und sei dankbar für jeden neuen Tag.

Hermine Schmitz

Ich vermisse dich sehr und besonders die gemütlichen Stunden mit einem Gläschen Likör. Biete ihn jetzt deinen Gästen an und denke dabei auch schon einmal an mich. Mit dir trinke ich am liebtsten. Ein Prosit der Gemütlichkeit.

Hermine Schmitz

Die Familie ist mein wertvollster Schatz.

Hermine Schmitz

Glücklich die Menschen, die vergangene frohe Stunden in der Erinnerung festhalten, die Begegnungen mit Menschen nicht vergessen, denen das Gute von früher unendlich kostbar ist, die es wie einen Schatz hüten.

Hermine Schmitz

Riesig habe ich mich gefreut über deinen Adventsgruß. Besonders in der trüben Jahreszeit weiß man solche Überraschung zu schätzen.

Hermine Schmitz

Ich wünsche dir Zeiten und Orte der Besinnung und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Es ist das beste Geschenk, das du dir selbst machen kannst: Zeit!

Hermine Schmitz

Es sind oft Kleinigkeiten, die einem guttun und sagen: „Ich habe an dich gedacht.“

Hermine Schmitz

Zufriedenheit zählt zu den Erkenntnissen meines Lebens. In der Weihnachtszeit habe ich gelernt: „Nichts ist schöner als die Geschenke, die man anderen macht.“ So lange ich denken kann, habe ich gerne Geschenke gemacht und ernte dafür heute viel Liebe.

Hermine Schmitz

Der größte Reichtum ist die Gesundheit. Was hat man von Millionen, wenn die Krankheit das Leben bestimmt?

Hermine Schmitz

Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück, Hoffnung, Liebe und Dankbarkeit.

Hermine Schmitz

Helle Gedanken und ein heiteres Gemüt machen schöne Tage.

Hermine Schmitz

Wer mit wachen Augen durch die Natur geht, ist nie einsam.

Hermine Schmitz

Nimm dir die Zeit an etwas Schönes zu denken und der Tag ist gerettet.

Hermine Schmitz

In einem Buch habe ich gelesen „Am Morgen nehme die Pille der Zufriedenheit und am Abend die Pille der Dankbarkeit“. Diese Pillen verfehlen ihre Wirkung nicht und sind rezeptfrei.

Hermine Schmitz

Schwere Zeiten

Einsamkeit ist die Schwester der Depression.

Hermine schmitz

Gönne dir etwas, geh schön essen, ins Kino, shoppen. Tue das, was immer dir gut tut.

hermine Schmitz

Ein guter Rat von mir: Mach dir einen leckeren Kakao mit Sahne. Ein ganz klein wenig Süßes kann viel Bitteres verschwinden lassen, oder trink dir einen Schnaps: Prost!

Hermine Schmitz

Zuhören und teilen können, das ist auch eine Lebenserfahrung, die besondern in den Kriegsjahren geholfen hat.

Hermine Schmitz

Alles wird gut, darauf hoffe ich und die Hoffnung kann mir keiner nehmen.

Hermine Schmitz

Mein Umfeld wird immer kleiner. Wieder ist ein guter Bekannter gestorben, der im Juli noch diamantene Hochzeit gefeiert hat. So schnell passiert es, dass aus Glück große Tränen werden.

hermine Schmitz

Auch blaue Flecken können schmerzen.

hermine Schmitz

Ich nehme mir jeden Tag die Zeit, an etwas Schönes zu denken. Besonders jetzt in der dunklen Jahreszeit, dann verschwinden ganz schnell trübe Gedanken.

Hermine Schmitz

Immer wenn ich einen Regenbogen sehe, träume ich mit offenen Augen, er hätte eine Treppe und ich könnte Opa im Himmel besuchen. Dabei habe ich ein wunderbares Gefühl.

Hermine Schmitz

Was ich in meinem langen Leben gelernt habe, kann ich in drei Wörter fassen: Es geht weiter.

Hermine Schmitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.