Inspiration

Zitat der Woche

Zitat der Woche von der neuseeländischen Premierministerin Jacina Ardern auf www.achtsam-engagiert.de: "These are people who I would describe as having extremist views that have absolutely no place in New Zealand and, in fact, have no place in the world."

Das Zitat der Woche kommt heute ausnahmsweise einen Tag früher und ausnahmsweise schreibe ich auch ein paar Worte dazu.

Es ist bald ein Jahr her, dass in Neuseeland über 50 Menschen beim Beten in einer Moschee durch einen rechtsradikalen Attentäter getötet wurden.
Es ist rund neun Monate her, dass der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke von einem Rechtsextremisten erschossen wurde.
Und nun ist es ein paar Tage her, dass in Hanau ein Mann elf unschuldige Menschen aus rechtsradikaler Willkür aus ihrem Leben gerissen hat.

Das ist eine schreckliche Aufzählung – aber leider längst keine vollständige Auflistung der rechtsradikal motivierten Verbrechen des letzten Jahres. Was für eine kranke Welt!

Das Zitat der Woche ist ein Auszug aus einer Rede der neuseeländischen Premierministerin Jacinda Ardern, die im Angesicht des schrecklichen Terroranschlags in Christchurch keinen Zweifel daran ließ, dass extremistischer Hass in dieser Welt nichts zu suchen hat. Zwei weitere Auszüge dieser Rede möchte ich hier mit euch teilen:

Our thoughts and our prayers are with those who have been impacted today. Christchurch was the home of these victims. For many, this may not have been the place they were born. In fact, for many, New Zealand was their choice. The place they actively came to, and committed themselves to. The place they were raising their families, where they were part of communities who they loved and who loved them. It was a place that many came to for its safety. A place where they were free to practice their culture and their religion.

jacinda ardern

We were not a target because we are a safe harbor for those who hate. We were not chosen for this act of violence because we condone racism, because we are an enclave for extremism.
We were chosen for the very fact that we are none of these things. Because we represent diversity, kindness, compassion, a home for those who share our values, refuge for those who need it. And those values, I can assure you, will not, and cannot, be shaken by this attack. We are a proud nation of more than 200 ethnicities, 160 languages. And amongst that diversity we share common values. And the one that we place the currency on right now – and tonight – is our compassion and support for the community of those directly affected by this tragedy. And secondly, the strongest possible condemnation of the ideology of the people who did this. You may have chosen us – but we utterly reject and condemn you.

Jacinda Ardern

Ich hoffe sehr, dass bei der heutigen Bürgerschaftswahl in Hamburg die Menschen ein Zeichen setzen und durch ihre Wahl denjenigen einen Platz im Landesparlament verwehren, die aktiv den Hass schüren. An die lieben Nordlichter: Geht bitte wählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.