Inspiration

Zitat der Woche und eine Reflektionsübung

Zitat der Woche auf www.achtsam-engagiert.de von Marc Aurel "Denke lieber an das, was du hast, als an das, was dir fehlt! Suche von den Dingen, die du hast, die besten aus und bedenke dann, wie eifrig du nach ihnen gesucht haben würdest, wenn du sie nicht hättest."

Die neue Woche starte ich mit einem Zitat von Marc Aurel, was gleichzeitig eine kleine Reflektionsaufgabe ist. Denn was der gute Herr Aurel etwas verschwurbelt sagt, ist sinngemäß „Richte deinen Fokus auf das, was du hast, und führe dir nochmal vor Augen, wie sehr du dir diese Dinge wünschen würdest, wenn du sie nicht hättest.“ Es geht also um einen kleinen Perspektivwechsel – weg vom Negativen, hin zum Positiven. Machen wir uns also klar, dass wir derzeit nicht nur enorme Einschränkungen erleben, sondern dass wir bereits längst und trotzdem in Fülle leben. Hier sind mal drei persönliche Beispiele:

Stell dir vor, der Corona-Virus hätte uns vor 20 Jahren in dieser Intensität ereilt, als Videotelefonie noch nicht existierte.  Ich bin dankbar, dass ich mit Freunden und Familie so gut den Kontakt halten kann. Und ich bin dankbar, dass mich meine Lieblings-Yoga-Lehrer dadurch auch weiterhin virtuell auf der Matte begleiten.

Ich bin dankbar, dass diese Krise in eine Zeit fällt, in der wir selbst in Hamburg sehr sonnenverwöhnt sind. Dadurch schätze ich meinen Balkon und jeden einzelnen Sonnen-Spaziergang noch mehr wert.

Ich bin dankbar, in einem Land wie Deutschland zu leben, das eines der besten und sozialsten Gesundheitssysteme der Welt bietet. Mit Blick auf Länder wie Amerika ist das insbesondere in so einer Situation ein Privileg, das wir uns viel zu selten vor Augen führen.  

Welche Aspekte fallen dir zu dem Zitat von Marc Aurel ein?

Hab einen schönen Montag und gönne dir heute doch mal so ein kleines „Dankbarkeitsbad“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.