Mindset und Selbstvertrauen

Du hast etwas falsch gemacht? Trenne konstruktive Selbstkritik von falschen Glaubenssätzen

Der innere Kritiker kann uns mit negativen Glaubenssätzen ganz schön übel ins Gericht nehmen, wenn wir etwas falsch gemacht haben. Erfahre im Artikel, wie du konstruktiv mit Selbstkritik umgehen und daraus lernen kannst. Bild visualisiert von www.achtam-engagiert.de.

Vor kurzem ist mir etwas richtig, richtig Dummes passiert: Ich bin auf einen Betrugsanruf hereingefallen und habe einem vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter Remote-Zugriff auf mein privates Notebook gewährt. Zum Glück war mir das Ganze doch nicht ganz koscher und ich habe per Videotelefonie einen befreundeten ITler hinzugeschaltet. Er hat mir gesagt, ich solle sofort das Telefonat und die Internet-Verbindung beenden. Ich hatte Glück: Denn es ist nichts passiert außer einem großen Schrecken und ein noch größerer Zweifel an meinem Geisteszustand. Wieso habe ich mich überhaupt darauf eingelassen? Habe ich es nicht allein durch etliche Datenschutzschulungen in meinem Unternehmen besser gelernt? Mein innerer Kritiker lief auf Hochtouren.

Achtsamkeit und Balance

My Mindful Moment: Gähnen tut gut

My Mindful Moment auf www.achtsam-engagiert.de: Gähnen tut gut, denn es entspannt uns nachweislich.

In letzter Zeit bin ich unglaublich müde. Wahrscheinlich muss sich mein Körper erstmal wieder an die frühe Dunkelheit gewöhnen. Denn gefühlt signalisiert er mir schon ab 17 Uhr: Schlafenszeit! Das ist dann selbst für meine Verhältnisse etwas arg früh.

Nicht nur bei Müdigkeit tut es gut, wenn wir mal aus vollstem Herzen gähnen.

Achtsamkeit und Balance

Gedankenmeditation: Wie ich am liebsten die Gedanken zur Ruhe bringe

Das Bild zeigt eine Kommode mit vier Schubladen, die die Kategorien für die Gedankenmeditation zeigen: Science Fiction, Heimatfilm, Dead People's Goals und Achtsamkeit. Visualisert von www.achtsam-engagiert.de

Es gibt unzählige Meditationstechniken und viele davon habe ich bereits ausprobiert. Ich bin ein großer Fan der Metta-Meditation, des Bodyscans und der klassischen Atem-Meditation. Heute stelle ich dir allerdings eine Gedankenmeditation vor, die ich für mich selbst entwickelt habe. Sie hilft mir dabei, meinen eigenen Gedankenfluss zu erforschen und Abstand davon zu gewinnen. Und so geht sie: