Achtsamkeit und Balance

My Mindful Moment: Den inneren Richter beobachten

Nutze das Wochenende für eine kleine Gedanken-Beobachtung:

Wie oft bildest du dir ein Urteil im Alltag? Wenn du genau hinschaust, wird dir wahrscheinlich auffallen, dass wir ständig in der Bewertung sind:

  • Das hat sie aber nett gesagt.
  • Der Verkäufer schaut immer so grimmig.
  • Jetzt habe ich völlig undiszipliniert alle Weihnachtsplätzen auf einmal gegessen.
  • Diese Aufgabe hat der Kollege mir doch extra aufs Auge gedrückt.

Welche Gedanken sind das bei dir?

Urteilst du mehr über dich oder über andere und Dinge im Außen?
Was lösen die Gedanken in dir aus?
Woher kommen sie?
Welche Werte verbergen sich dahinter?
Ist dies ein hilfreicher oder hinderlicher Gedanke?
Entspricht er überhaupt Wahrheit?
Wie geht es dir mit diesem Gedanken?
Und ist das ein Gedanke, der dir Freude schenkt oder eher ein Unwohlsein?

Jon Kabat-Zinn hat gesagt, wenn man sich einmal darin übe, die Aktivitäten des Geistes zu beobachten, sei man gewöhnlich überrascht, zu entdecken, wie sehr wir unser Erleben unablässig mit Urteilen belegen. Vielleicht stellst du dies auch für dich fest bei dieser Übung. Und vielleicht gelingt es, mit der Zeit und reichlich Übung, sich ein wenig davon zu befreien.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.