Mindset und Selbstvertrauen

Geborgenheit in schweren Zeiten: Ein Ostergruß

Dieses Bild zeigt ein meditierendes Männchen unter einem Regenbogen - visualisiert von achtsam-engagiert.de. Es steht für Geborgenheit in schweren Zeiten.

Ich bin nicht besonders gläubig und insofern hat das Osterfest für mich persönlich auch nicht die Bedeutung, die es für manch andere hat. Dennoch ist es ein Fest, was mich in seiner Lehre durchaus anspricht. Es gibt Dinge, die wir mit unserem Verstand niemals begreifen werden. Aus jedem Ende erwächst ein neuer Anfang. Selbst wenn etwas aussichtlos erscheint, lohnt es sich zu hoffen. Wir können uns immer dafür entscheiden, zu vergeben anstatt Vorwürfe aufrecht zu erhalten und und und.

Zu dem heutigen Ostersonntag möchte ich eine Zeile eines Kirchenliedes zitieren, welches ich besonders mag. Getextet wurde es 1944 von Dietrich Bonhoeffer.

„Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag.“

Dietrich Bonhoeffer

Ich finde diese Zeile so wundervoll und tröstlich. Dieses Osterfest ist für uns alle sicherlich spürbar anders als alle Osterfeste zuvor. Nicht nur, dass wir unsere Freunde und Familie nicht wie gewohnt besuchen können, sondern zusätzlich tragen wir auch noch viele Fragen und Sorgen mit uns rum. Ich wünsche dir, dass du – vielleicht auch im Glauben an diese guten Mächten (egal ob du sie Gott, Universum, Allah oder ganz anders nennst) – zuversichtlich auf die kommenden Tage und Wochen schauen kannst und deinen Frohmut nicht verlierst.

Wenn dir zwischendurch ein wenig langweilig wird, dann wirf gerne einen Blick in meinen letzten Artikel. Darin verrate ich meine Ressourcen-Liste gegen den Lagerkoller mit vielen Aktivitäten, die derzeit noch möglich sind.

In diesem Sinne: Trotz der gegenwärtigen Einschränkungen wünsche ich dir noch schöne Ostertage, viele Momente der Freude, eine gehörige Portion Entspannung und natürlich Gesundheit. Alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.